21.09.2017

Rückblick: 19. Bayreuther Konstrukteurstag

N+P präsentierte zukunftsorientierte Software-Lösungen

Interessierte Besucher konnten sich beim 19. Bayreuther Konstrukteurstag am 20. September 2017 durch einen intensiven Wissensaustausch rund um das Thema der dreidimensionalen Produktentwicklung informieren. Durch ein umfangreiches Vortragsprogramm, Live-Vorführungen von Softwareinnovationen und einer begleitenden Fachausstellung wurde der Tag zum Erfolg. Die N+P Informationssysteme GmbH (N+P) präsentierte den Trend Augmented Reality für die Konstruktion und Fertigung anhand einer HoloLens-Brille live am Ausstellerstand.

Nutzung moderner Software-Lösungen für Konstruktion, Fertigung und Datenmanagement

N+P gestaltete das Programm durch zwei Fachvorträge aktiv mit. Zum Thema Konstruktion wurde die moderne Software-Lösung Autodesk Fusion 360 als ein leistungsfähiges Werkzeug für den gesamten Prozess der Produktentwicklung präsentiert. Dabei wurde u. a. dargestellt, wie alle Schritte vom ersten Konzept bis zur Fertigung abgedeckt werden. Weiterhin wurde darauf eingegangen, wie schnell und einfach Bauteile modelliert werden können und wie mittels einem zentralen Dashboard die Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten möglich ist. Die Vorstellung der Funktionalitäten für hochauflösende Renderings von Bildern und Animation – ohne dabei auf Rechnerleistung zu verzichten – rundeten die Ausführungen ab.

Innerhalb des Themas Konstruktion und Optimierung präsentierte die N+P, wie ein intelligentes Software-Tool die unternehmensweite Verwaltung von Produktdaten, auch in einer MultiCAD-Umgebung, ermöglicht. Im Fokus stand dabei, wie ein integriertes Dokumenten-Management-System (DMS) die optimale gemeinsame Nutzung der Daten über Abteilungs-, Standort- oder Unternehmensgrenzen hinweg erleichtert. Nicht zuletzt vermeidet ein integriertes DMS die mehrfache Datenhaltung und optimiert die Kommunikation in Projekten mittels zentraler E-Mail-Verwaltung. Wie ein einheitliches Handling aller technischen und kaufmännischen Unternehmensdokumente funktionieren kann oder wie beispielsweise Artikel- sowie Stücklisteninformationen inkl. der Bereitstellung von Fertigungsdokumenten zwischen ERP- und PDM-System ausgetauscht werden, war ein weiterer wichtiger Aspekt im Vortrag.

Einsatz der Augmented Reality-Technologie in Konstruktion und Fertigung

Als Highlight konnten interessierte Besucher den Technologietrend Augmented Reality am N+P-Austellerstand live erleben und in die Industrie 4.0-Welt eintauchen. Durch die Microsoft HoloLens-Brille blickte der Besucher dabei auf einen Kaffeeautomaten, der als Äquivalent für eine technische Anlage steht. Die wahrgenommene Realität wird dabei durch eine digital erzeugte Realität ergänzt und liefert dem Anwender zusätzliche Informationen, wie der letzte Wartungstermin, Seriennummer oder Baujahr der Maschine sowie Konstruktionsdaten und Reparaturanweisungen. Diese Informationen werden durch die Brille eingeblendet und ermöglichen ein interaktives Arbeiten.