04.11.2016

1. Hackathon liefert gute Ideen

Am 28. Oktober 2016 gab es im Rahmen der „Langen Nacht des Coding“ an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) eine Premiere.

Interessierte Programmierer, Entwickler und Kreative waren aufgerufen sich am ersten „Hackathon“ der WHZ zu beteiligen. N+P organisierte und unterstützte neben drei weiteren regional ansässigen IT-Firmen und der Hochschule den 24-stündigen Programmier-Marathon und ist begeistert von den Ergebnissen, die zum abschließenden Ideen-Pitch vorgestellt wurden. Die 27 Wettbewerbsteilnehmer entwickelten über Nacht kreative Lösungen für bekannte Probleme und auch innovative neue Ideen und Konzepte. Der Kreativität waren bei den Entwicklungen keine Grenzen gesetzt, so dass der bewertenden Jury eine breite Palette an Beiträgen präsentiert wurde – darunter ein Web-Pizzakonfigurator, eine Kaffeemaschine mit Gesichtserkennung und ein System zur Digitalisierung von Arztrezepten.

Schließlich wurden sechs Entwickler als Sieger ermittelt und zur Eröffnung der Karrieremesse ZWIK am vergangenen Mittwoch als Gewinner ausgezeichnet. Neben dem Gewinnerpokal gab es einen Rasperry Pi, ein Einplatinencomputer für experimentierfreudige Entwickler und die, die es werden wollen.

Gesamtfazit für N+P zum „Hackathon“: eine sehr gelungene Veranstaltung mit Potenzial zur Wiederholung, eine tolle Plattform zum gegenseitigen Wissensaustausch und Kennenlernen engagierter, IT-begeisterterer und kreativer Studenten.