20.10.2017
Pressemitteilung

ERP-System des Jahres: APplus gewinnt Award

Asseco Solutions als Treiber der Digitalisierung im Mittelstand

Meerane, 20.10.2017. Über viele Jahre nominiert und immer wieder unter den Besten ERP-Systemen, holt sich nun die Asseco Solutions den Titel für das „ERP-System des Jahres“ 2017. In der Kategorie „ERP als Treiber der Digitalisierung“ trat die Asseco Solutions mit APplus gegen die Lösung von ams.Solution AG und Comarch AG an und überzeugte in der öffentlichen Präsentation bei der hochkarätigen Fachjury.

Alle nominierten Anbieter stellten die Leistungsfähigkeit ihrer ERP-Lösungen im Rahmen der traditionellen Anbieterpräsentationen „ERP-System des Jahres“ unter Beweis, die in diesem Jahr auf dem ERP-Kongress vom 17. bis zum 18. Oktober im Conference Center des Sheraton Frankfurt Airport Hotel stattfanden. Der Kongress wurde erstmals kombiniert mit einer begleitenden Fachmesse, auf der alle Nominierten exklusiv mit einem eigenen Stand vertreten waren. Diese Plattform gab allen Fachbesuchern die Chance, sich umfassend und an einem zentralen Ort einen Überblick über die besten ERP-Lösungen am Markt zu verschaffen, um das für sich passende zu finden. Der Kongress endete am zweiten Tag mit der Verleihung des renommierten Titels „ERP-System des Jahres“ für verschiedene Kategorien. Vor der Experten-Jury rund um Prof. Dr. Norbert Gronau, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik an der Universität Potsdam und Leiter des Center for Enterprise Research, mussten die Nominierten Rede und Antwort stehen. Asseco Solutions gewann mit ihrem ERP-System APplus den renommierten Award für innovative, zukunftsstarke Funktionen.

Bestnoten für APplus: Innovativste ERP-Lösung am Markt

Kaum eine IT-Lösung ist derart stark mit dem Kern eines Unternehmens verwurzelt wie das ERP-System. Es spiegelt die zentralen Geschäftsabläufe durch IT wider und legt damit die Grundlage für die Effizienz des Unternehmens. Die digitale Technik eröffnet zudem neue Ansätze zur Erweiterung des eigenen Leistungsportfolios und des Prozessablaufs. So stellt ein ERP-System für die Digitalisierung eines Unternehmens einen besonders guten Ansatzpunkt dar.

Die Asseco Solutions präsentierte auf dem Kongress, wie mittelständische Unternehmen ihre bestehenden Geschäftsprozesse für das digitale Zeitalter optimieren können. Dank der flexibel skalierbaren Basisarchitektur von APplus ist diese ERP-Lösung bereits heute in der Lage, das hohe Daten- und Arbeitsaufkommen im digitalen Unternehmen zu bewältigen und damit eine durchgängig hohe Effizienz im Tagesgeschäft sicherzustellen. Mit den fortschrittlichen Funktionen für Mobility und Cloud Computing sowie Drittsystemanbindung ohne Programmieraufwand, ist das System auf digitale Einsatzszenarien bestens zugeschnitten. Der Karlsruher ERP-Hersteller legt trotz kontinuierlich guter Positionierung einen konsequenten Fokus auf weitere Verbesserungen, um die Digitalisierung im Mittelstand voran zu treiben. Das zeigt sich vor allem in innovativen Funktionen, die vernetzte Industrie-4.0-Szenarien unterstützen.

Zurecht erhielt APplus in der meist umkämpften Kategorie „ERP als Treiber der Digitalisierung“ Bestnoten für den hohen Kundennutzen durch das Digitalisierungskonzept. Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau begründete die Entscheidung der Fachjury: „Diese Kategorie würde ich tatsächlich als die Königsdisziplin des diesjährigen Wettbewerbs bezeichnen, weil sie branchenoffen war […]. Asseco Solutions hat das Thema Geschäftsmodellinnovation erkannt, die durch Digitalisierung möglich wird, hat die Reichweite über die eigenen Kunden ausgedehnt […] und das war der Jury mit 782,9 Punkten auszeichnungswert.“

Um bei der Experten-Jury zu überzeugen, wurden alle Nominierten anhand sieben Kriterien bewertet: „Einführungsmethodik“, „konkreter Kundennutzen“, „Ergonomie“, „Technologie und Integrationsumfang“, „Brancheneignung durch spezifische Funktionen“, „Kundenkommunikation und Vertriebsmarketing“ sowie „Forschung und Entwicklung“.

Starke Vertriebspartnerschaft und innovative Funktionserweiterungen durch N+P Informationssysteme

Als durchgängiger Lösungsanbieter agiert auch die N+P Informationssysteme GmbH (N+P) in Meerane. Seit über 17 Jahren ist N+P zertifizierter und starker Vertriebspartner für APplus und liefert durch die eigene Entwicklungskompetenz einen wertvollen Beitrag zur stetigen Verbesserung und Funktionserweiterung des Systems. Ganz im Sinne des Industrie-4.0-Gedanken wurden innovative Module, wie beispielsweise APplus MES, entwickelt. Dabei werden die Betriebsdaten in Echtzeit automatisch erfasst, welche dann in das ERP-System einfließen. Das bietet die Möglichkeit, den Produktionsprozess zu überwachen, auszuwerten und Verbesserungspotenziale frühzeitig zu erkennen, um die Prozessqualität und damit auch die Produktqualität zu steigern. Solche Automatismen eröffnen den Weg zur Digitalisierung der Prozesse und  führen zu Effizienzsteigerung im Mittelstand.

Über N+P Informationssysteme GmbH
Seit der Gründung im Jahr 1990 verfolgt die N+P Informationssysteme GmbH die Vision, IT-Systeme entlang der Wertschöpfungskette zu durchgängigen Lösungen zu verbinden. Als IT-Systemhaus für den Mittelstand haben wir uns auf Fertigung und Bauwesen als Branchen fokussiert, denn übergreifende Lösungen lassen sich nur beraten und implementieren, wenn man die darunterliegenden Prozesse versteht. An sieben Standorten arbeiten wir als Unternehmen deutschlandweit mit über 160 Mitarbeitern in anspruchsvollen Integrationsprojekten. Die langjährig gelebte Vision: durchgängige Systemintegration von der Konstruktion, über die Produktion bis hin zur Unternehmensplanung und -steuerung ist heute aktueller denn je. Getrieben vom Trend "Industrie 4.0" begleitet N+P Kunden der Fertigungs- und Bauindustrie in der Konzeption und Umsetzung ihrer digitalen Agenda. Die Bündelung von Kompetenzen in Fertigungstechnologien, Unternehmensprozessen und Softwareentwicklung resultiert damit in kundenindividuellen Innovationen mit konkreten Effizienzgewinnen.

Herausgeber
Jens Hertwig, Geschäftsführender Gesellschafter