03.02.2015

Freie Presse: Industrie 4.0 für den Mittelstand

INNOVATIV N+P Informationssysteme (N+P) präsentiert IT-Lösungen für die Fertigungsindustrie

Die N+P präsentiert auf der Intec in Leipzig vom 24. bis 27. Februar sowohl spezialisierte IT-Lösungen in den Bereichen Konstruktion, Fertigung (CAD/CAM/PDM), betriebswirtschaftliche Unternehmenssteuerung (ERP) und Maschinendatenintegration (MES) als auch ihre übergreifende Kompetenz als IT-Systemintegrator. Ein besonderes Augenmerk legt N+P in diesem Jahr auf praxiserprobte Lösungen zum Thema Industrie 4.0.

"Industrie 4.0 ist als vierte industrielle Revolution im Moment in aller Munde. Die Evolution von Informations- und Telekommunikationstechnologien führt zu einer Vernetzung aller Produktionsprozesse, in der Maschinen und Produkte selbstständig Informationen austauschen. Jedoch ist vielen Unternehmen noch unklar, was Industrie 4.0 für sie in Zukunft für Vorteile bringt und wie sie sich schrittweise dieser Vision nähern können. Dazu präsentiert N+P bereits etablierte Lösungen für die mittelständische Fertigungsindustrie", erläutert N+P-Geschäftsführer Jens Hertwig.

Der Kaffeeautomat denkt mit

Die Vorteile von Industrie 4.0 werden anhand des Live-Betriebs einer intelligenten Kaffeemaschine praxisnah erläutert. Durch die Einbindung der Maschine in das Datennetz meldet diese automatisch produzierte Mengen sowie Stillstandzeiten an das ERP-System und löst Warnsignale bei Eintritt vordefinierter Zustände aus. Zusätzlich können statistische Auswertungen, Mengenleistungen und Wartungsaufgaben jederzeit auch über mobile Endgeräte abgerufen werden. "Daraus resultieren Produktivitätssteigerungen auf Kundenseite. Durch die Bereitstellung von Echtzeit-Daten können Fertigungsprozesse genauer geplant und Abweichungen sofort behoben werden", so der Geschäftsführer.

Visualisierung von Echtzeit-Fertigungsinformationen

Die digitale Verzahnung von Produktionsprozessen beginnt allerdings schon in der Planung, lange bevor die ersten Teile gefertigt werden. Digitale Fabrikplanung und darauf aufbauende Simulationen erlauben eine optimierte Anordnung der Maschinen im Hallenlayout, Visualisierungstechnologien füllen dieses Layout mit Live-Informationen aus dem Produktionsprozess, sodass Geschäfts- und Fertigungsleitung auf einen Blick aktuelle Probleme erkennen.

Effizienz durch Automatisierung

Darüber hinaus zwingen Qualitätsanforderungen und Kostendruck Fertigungsunternehmen kontinuierlich, ihre Produktivität zu steigern. "N+P hilft hier Routinetätigkeiten, Doppelarbeit und umfangreiche manuelle Erfassungen durch Automatisierung zu vereinfachen. Individuelle Kundenanforderungen werden in passgenaue Softwarelösungen umgesetzt. Bereits erfolgreich etabliert haben sich verschiedene N+P-Produkte für wiederkehrende Tätigkeiten im Konstruktionsprozess und zur Automatisierung von Fertigungsprozessen", sagt Jens Hertwig.

Artikel als PDF downloaden


Quelle: Freie Presse, Lokalausgabe Glauchauer Zeitung, 31. Januar 2015