06.09.2021
Pressemitteilung

Goldbeck und N+P:

Erfolgreiche Zusammenarbeit auf ganzer Linie

Meerane, 06.09.2021. Seit mehr als 20 Jahren arbeiten die Goldbeck GmbH, der Marktführer für Gewerbeimmobilien und Systembau in Europa, und die N+P Informationssysteme GmbH (N+P) partnerschaftlich zusammen – und das auf ganzer Linie. Dank der langjährigen Erfahrung in der AEC-Branche kann N+P die Goldbeck GmbH mit Expertise bei Schulungen und der Erstellung neuer Konzepte unterstützen. Ein großes Thema ist dabei die Gestaltung von BIM-Prozessen. Regelmäßig gibt es neue Herausforderungen und Innovationen in der Wertschöpfungskette Planen-Bauen-Betreiben, denen sich die Partner gemeinsam annehmen. Einige Beispiele dafür sind Generative Design, Industrialized Construction und Facility Management.

Unterstützung über den gesamten BIM-Prozess: Planen – Bauen – Betreiben

Bei der Gestaltung des BIM-Prozesses kommt es darauf an, die Gebäudedaten, die ein BIM-Modell enthält, über den kompletten Lebenszyklus zu nutzen. Aus diesem Grund ist das Facility Management ein wichtiges Thema für Goldbeck. "Wir beschäftigen uns intensiv mit dem Thema ,as-built' BIM-Modellierung sowie der Übernahme von Planungsdaten in einen digitalen Zwilling und der anschließenden Weiternutzung im Facility Management", sagt Mark Jäckel, Abteilungsleiter für den Bereich BIM bei Goldbeck. Damit Goldbeck die Planungsdaten aus dem BIM-Modell weiternutzen kann, hat das Unternehmen die von N+P entwickelte Software SPARTACUS Facility Management® implementiert. Über diese am Markt etablierte CAFM-Lösung lässt sich der automatisierte Workflow von der Gebäudeentstehung bis hin zur Gebäudebewirtschaftung komplett umsetzen.

"Wir leben BIM nicht nur, sondern haben auch die spannende Aufgabe, die Planungsprozesse mitzugestalten und zu optimieren. Wir wollen verstehen, wie man eine Software dazu einsetzen kann, Prozesse zu verbessern und sie daraufhin anpassen. Deshalb haben wir auch Partner wie N+P, die uns Anpassungsprogrammierungen zur Verfügung stellen und uns ermöglichen, Ideen umzusetzen, die wir auf dem Markt nicht finden", erklärt Mark Jäckel.

Gemeinsam werden Prozessabläufe verbessert und Anpassungen vorgenommen
Gemeinsam werden Prozessabläufe verbessert und Anpassungen vorgenommen

Das stark expandierende Bauunternehmen Goldbeck bietet seinen Kunden zusätzlich auch Gebäudemanagement-Dienstleistungen an, die neben Kurzzeitbetreuung von Objekten auch eine Langzeitbetreuung von Gebäuden im Bundesbau, d. h. Bauvorhaben des Bundes im In- und Ausland, umfasst. Damit die Software SPARTACUS Facility Management® den wachsenden Anforderungen der Kunden entspricht, investiert die N+P seit Jahresbeginn 2021 in ein innovatives Entwicklungshaus, das sowohl individuelle Kundenanpassungen als auch die Weiterentwicklung von SPARTACUS Facility Management® zur SPARTACUS SmartBuilding/DigitalTwin-Plattform vorantreibt.

Erfolgsgeheimnis: Mehr als 20 Jahre konstruktive Partnerschaft

"Ein großer und wichtiger Punkt in unserer Zusammenarbeit ist, dass N+P uns sehr gut kennt. Wir arbeiten sehr partnerschaftlich zusammen und sind mit den Kollegen dort in intensivem Austausch. Außerdem ist es uns wichtig, mit N+P einen lokalen Partner zu haben, der den deutschen und europäischen Markt kennt, ihn versteht und mit dem wir die ,letzte Meile' gehen können", so Mark Jäckel. So gibt es auch mehrmals jährlich strategische Customer Success Meetings, um zukünftige Projekte zu besprechen. "Durch die mehr als 20-jährige Zusammenarbeit kennt N+P unsere systematisierte Arbeitsweise. Wir realisieren über 500 Bauprojekte pro Jahr und nutzen dabei diverse Bauteile, die wir in Eigenfertigung haben. Bei der Produktentwicklung profitieren wir von dem Wissen der Kollegen bei N+P zu Bauteilen und den Inhalten, die wir verwenden." Goldbeck legt großen Wert darauf, Partnerschaften wie die mit N+P intensiv zu pflegen.

"In den zwei Jahrzehnten unserer Zusammenarbeit haben wir uns neuen Herausforderungen gestellt und sind gemeinsam gewachsen", ergänzt Frank Sawatzki, Teamleiter BIM/AEC bei N+P Informationssysteme GmbH. "Heute stehen wir vor viel komplexeren Fragestellungen und haben ganz andere Zielsetzungen als zu Beginn. So baut sich mit der Zeit ein konstruktives Vertrauensverhältnis auf. Genau das ist die Stärke, die eine stabile BIM-Entwicklungslinie bei Goldbeck gewährleistet. Wir helfen, dass die gesteckten Ziele auch erreichbar werden."

Konstruktive und langjährige Zusammenarbeit durch regelmäßige strategische Meetings
Konstruktive und langjährige Zusammenarbeit durch regelmäßige strategische Meetings

Goldbeck ist in vielen Bereichen von den Strategien der Softwareunternehmen wie Autodesk abhängig, um seine Geschäftsmodelle auch in Zukunft abbilden zu können. Umso wichtiger sind Partner wie N+P, die dafür sorgen, dass Goldbeck sein Geschäftsmodell auch dann umsetzen kann, wenn sich Softwarestrategien verändern. "Denn die Unternehmensziele lassen sich relativ selten an Software-Lösungen festmachen. Ideen entstehen durch unsere strategischen Unternehmensziele und da darf nicht die Software allein führend sein. Das heißt, wir müssen immer Anpassungen machen und dafür brauchen wir definitiv Partner wie N+P", so Mark Jäckel.

Customer Success: Maßgeschneiderte Schulungen und Consulting

Ein weiteres wichtiges Thema ist die Schulung und Weiterbildung der Goldbeck-Mitarbeiter. Mit N+P setzt das Unternehmen auf einen fokussierten Trainingspartner, der Goldbeck intensiv auf diesem Gebiet unterstützt. Das IT-Systemhaus entwickelt dabei einerseits eigene, Goldbeck-spezifische Schulungen und deckt andererseits Standard- und Aufbauschulungen für die gesamte Autodesk-Produktpalette ab – von Autodesk® Revit®, das Goldbeck für die integrierte Planung nutzt, über Autodesk® Civil 3D® im Bereich der Tiefbau- und Montageplanung bis hin zu Autodesk® Inventor® und Autodesk® Vault in der Werkplanung.

N+P ist seit vielen Jahren Autodesk-Schulungspartner von Goldbeck
N+P ist seit vielen Jahren Autodesk-Schulungspartner von Goldbeck

Auch in Sachen Consulting kann Goldbeck auf seinen Partner N+P vertrauen, wie Abteilungsleiter Mark Jäckel beschreibt: "Wir haben gut 50 Inhouse-BIM-Spezialisten – Consultants mit Expertise in den Bereichen Baustelle, Planung und Konstruktion. Wir stellen aber immer wieder fest, dass wir nicht alle Kundenanfragen abdecken können, und deshalb ist die Zusammenarbeit mit N+P so wertvoll. Sie decken Nischenthemen ab und helfen uns, unser Wissen weiter auszu-bauen."

Das BIM-Mindset vorantreiben

Um den BIM-Gedanken auch bei Partnern aus der Branche voranzubringen, beteiligt sich das Bauunternehmen regelmäßig an Events wie der N+P BIMuniversity oder der Autodesk University, wie Mark Jäckel abschließend erklärt: "Denn nur so können wir natürlich auch Einfluss auf Produkte haben und eine Tendenz mitbestimmen. Deshalb gehen wir raus, beteiligen uns am Diskurs und reden mit."

Über N+P Informationssysteme GmbH

Seit der Gründung im Jahr 1990 verfolgt die N+P Informationssysteme GmbH die Vision, IT-Systeme entlang der Wertschöpfungskette zu durchgängigen Lösungen zu verbinden. Als IT-Systemhaus für den Mittelstand haben wir uns auf Fertigung und Bauwesen als Branchen fokussiert, denn übergreifende Lösungen lassen sich nur beraten und implementieren, wenn man die darunterliegenden Prozesse versteht. An sieben Standorten arbeiten wir als Unternehmen deutschlandweit mit über 190 Mitarbeitern in anspruchsvollen Integrationsprojekten. Die langjährig gelebte Vision: durchgängige Systemintegration von der Konstruktion, über die Produktion bis hin zur Unternehmensplanung und -steuerung ist heute aktueller denn je. Getrieben vom Trend „Industrie 4.0“ begleitet N+P Kunden der Fertigungs- und Bauindustrie in der Konzeption und Umsetzung ihrer digitalen Agenda. Die Bündelung von Kompetenzen in Fertigungstechnologien, Unternehmensprozessen und Softwareentwicklung resultiert damit in kundenindividuellen Innovationen mit konkreten Effizienzgewinnen.

Herausgeber
Jens Hertwig, Geschäftsführender Gesellschafter

Bildquellen
Goldbeck GmbH