06.01.2015

N+P Informationssysteme GmbH auf der Messe Intec 2015

24. bis 27. Februar 2015, Stand B13 in Halle 2, Leipzig

Auf der Intec 2015 – der internationalen Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik – präsentiert das Meeraner IT-Systemhaus N+P Informationssysteme GmbH (N+P) sowohl seine IT-Lösungen in den Bereichen Konstruktion, Fertigung (CAD/CAM/PDM), betriebswirtschaftliche Unternehmenssteuerung (ERP) und Maschinendatenintegration (MES), als auch seine übergreifende Kompetenz als IT-Systemintegrator. Ein besonderes Augenmerk legt N+P in diesem Jahr auf praxiserprobte Lösungen zum Thema Industrie 4.0 – der vierten industriellen Revolution.

Industrie 4.0 – durch die Verzahnung der gesamten Produktionslogik anhand von Informations- und Telekommunikationstechnologien tauschen Maschinen und Produkte selbstständig Informationen aus. Produktionsprozesse werden somit dynamischer. Industrie 4.0 ist in aller Munde, doch was bedeutet diese Entwicklung in der Praxis? N+P demonstriert dazu praktische, in Kundenprojekten erprobte Lösungen im Rahmen der Intec 2015. Dabei sieht sich N+P genau an, welche Systeme bereits im Einsatz sind und wie man diese mit neuen Systemen verknüpfen kann, um gemeinsam schrittweise den Weg in Richtung Industrie 4.0 zu gehen.

Live-Vorführung: Die Kaffeemaschine denkt mit 
Unter Einsatz des N+P-Produktes NuPMES wird die Komplexität von Industrie 4.0 anhand des Betriebs einer Maschine praxisnah dargestellt. Durch die Einbindung der Maschine in das Datennetz meldet diese automatisch die produzierten Mengen sowie Stillstandzeiten an das ERP-System und löst Warnsignale aus, sobald bestimmte Zustände nicht erfüllt sind. Im Nachgang können statistische Auswertungen, Mengenleistungen und Wartungsaufgaben zu jeder Zeit auch über mobile Endgeräte abgerufen werden. Wesentliche Vorteile sind valide und aktuelle Daten aus dem Produktionsablauf, schnelle Reaktion bei Abweichungen, Produktionsplanung mit Echtdaten, verkürzte Durchlaufzeiten, Produktionsnachweise sowie Traceability und vieles mehr. Umfangreiche Erfahrungswerte zeigen: durch MES-Projekte wird die Produktivität um 10 % gesteigert und die Qualität der Produkte erhöht! N+P zeigt live den Datenverbund und lädt ein zum „Kaffeeklatsch mit Potential“.

Effektive Vorgangsbearbeitung durch Automatisierung
Im Geschäftsalltag vieler Unternehmen besteht die Herausforderung darin, sowohl die Produktqualität zu verbessern, als auch entstehende Kosten zu minimieren. N+P arbeitet gezielt daran, diese speziellen Kundenanforderungen in passgenaue Software-Lösungen umzusetzen. Bereits entwickelte Produkte sind die Automatisierungslösungen NuPcadAutomat für wiederkehrende Tätigkeiten im Konstruktionsprozess und NuPMES zur Automatisierung von Fertigungsprozessen. Die Praxis zeigt, dass es in nahezu jedem Unternehmen Routinetätigkeiten, Doppelarbeit und umfangreiche manuelle Erfassung gibt, die sich automatisieren und damit vereinfachen lassen. N+P als Spezialist für IT-Automation und interdisziplinäre Softwarelösungen unterstützt mittelständische Unternehmen ihre Prozesse nachhaltig zu effektivieren und Einsparpotenziale zu erschließen.

Industrie 4.0 – Verbindung von visueller Darstellung mit reellen Fertigungsinformationen
Im Zuge dieser Entwicklung wird deutlich, dass die Verzahnung betriebsinterner Prozesse und Systeme ein entscheidender Garant ist, um als Unternehmen wettbewerbsfähig zu bleiben. Diese digitale Verzahnung beginnt bei einer produktionseffizienten Planung des Fabrik-Layouts für Maschinen, mithilfe der Simulations- und Visualisierungs-Technologien von Autodesk®, vollzieht sich weiter durch die Vernetzung der Maschinen anhand des N+P Manufacturing Execution Systems NuPMES und endet bei einem reibungslosen Betrieb aller technischen Anlagen, durch das hauseigene CAFM-System SPARTACUS Facility Management®. Mit der Erfahrung aus zahlreichen Praxisprojekten im Fertigungsumfeld hilft die N+P ihren Kunden, unter Einsatz von Eigenentwicklungen und Partnerprodukten, diese System-Verknüpfung zu realisieren. Daraus resultieren Kostenreduzierung, Qualitätsverbesserung und erhöhte Liefertreue und folglich neues Umsatzpotential für Unternehmen.

N+P-Vorträge zu folgenden Themen runden den Messeauftritt ab:

  • "Standardisierung und Automatisierung in Fertigungsprozesse mit hyperMill®: Programmieraufwände senken, Arbeitsabläufe vereinfachen"
    Dienstag, 24.02.2015, 15:35 – 16:05 Uhr, Ausstellerforum der Intec 2015 (Halle 2/D81)
  • "Einsparpotentiale im Engineering mittels Automation und Konfiguration - Projektbeispiele bei der Goldbeck GmbH und Interroll AG"
    Mittwoch, 25.02.2015, 10:25 – 10:50 Uhr, Ausstellerforum der Intec 2015 (Halle 2/D81)
  • "Von PDM zu PLM ...oder... Die Verwaltung von Produkt- und Entwicklungsdaten integriert in (Multi)-CAD und ERP mit PRO.FILE"
    Freitag, 27.02.2015, 10:00 – 10:30 Uhr, Ausstellerforum der Intec 2015 (Halle 2/D81)
  • "Effiziente Produktionssteuerung durch Erfassung von MES-Daten und Visualisierung mit Hilfe der Autodesk® Factory Design Suite"
    Freitag, 27.02.2015, 10:35 – 11:05 Uhr, Ausstellerforum der Intec 2015 (Halle 2/D81)