05.09.2016
Pressemitteilung

N+P unterstützt Lange Nacht des Coding

Meerane, 05.09.2016. Ab sofort können sich interessierte Programmierer, Entwickler und Kreative für die „Lange Nacht des Coding“ an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ) anmelden. Gemeinsam mit drei weiteren regional ansässigen Unternehmen und in Kooperation mit der WHZ organisiert N+P vom 28. bis 29. Oktober 2016 einen Hackathon.

"Hacken" steht in diesem Fall jedoch nicht für das illegale Eindringen in fremde Computersysteme, sondern für einen 24-Stunden Programmier-Marathon bei dem sich Gleichgesinnte die Nacht um die Ohren hauen, um businessorientierte Ideen und Konzepte in Quellcode umzusetzen.

  • 24h Hackathon am 28./29.10.2016 an der Westsächsischen Hochschule Zwickau (WHZ)
  • Organisiert von regional ansässigen Unternehmen in Kooperation mit der WHZ
  • Interessierte Programmierer, Entwickler und Kreative können sich ab sofort anmelden

24 Stunden Hackathon an der WHZ

So dient die „Lange Nacht des Coding“ allen innovativen Entwicklern als ideale Spielwiese und bietet zudem die Möglichkeit gute Kontakte in kreativer Runde bei leckerem Essen und belebenden Getränken zu knüpfen. Auch Nicht-Programmierer, die am Konzept mitentwickeln, Zielgruppen und Rahmenbedingungen definieren, Dokumentationen vorbereiten oder pitchen, sind herzlich willkommen und eine Bereicherung für das Event. Anmelden können sich sowohl Einzelpersonen als auch Teams. Die Themenwahl ist frei, der Grundsatz "fresh code" muss jedoch eingehalten werden, d.h. alles wird erstmalig während der Veranstaltung programmiert. Als Inspiration dienen Ideensammlungen der Initiatoren und ein kurzer Workshop vor Beginn des eigentlichen Hackathons.

Die besten Ideen werden von einer Jury, bestehend aus Vertretern der organisierenden Unternehmen und der WHZ, zur Auftaktveranstaltung der Absolventen- und Firmenkontaktmesse ZWIK öffentlich prämiert.

Die N+P verspricht sich von der „Langen Nacht des Coding“ vor allem wertvolle Impulse und Feedback von denjenigen, die mit modernen Technologien und kreativen Ansätzen die Vernetzung und Digitalisierung des Alltags mit Begeisterung vorantreiben möchten.

Alle Fakten zur „Langen Nacht des Coding“

  • Freitag, 28. Oktober (12 Uhr) – Samstag, 29. Oktober 2016 (12 Uhr)
  • Zwickau, Westsächsische Hochschule (WHZ), Dr. Friedrichs-Ring 2, Gebäude RII
  • Programmierer, Entwickler und Kreative können teilnehmen (Teams oder Einzelpersonen)
  • Teilnahme ist kostenlos
  • Teilnehmer unter 18 Jahren nur mit Vollmacht („Muttizettel“)
  • Bring your own devise
  • Ideen-Pitch vor Jury der Organisatoren
  • Preisverleihung im Rahmen der Absolventen- und Firmenkontaktmesse ZWIK am 2.11.2016 zwischen 18.30 und 21.00 Uhr in der Aula der WHZ
  • Für das leibliche Wohl ist gesorgt

Jetzt anmelden!

Vordenker, Mitdenker und Querdenker, die ihre Programmier-Kompetenzen zur „Langen Nacht des Coding“ beweisen möchten, sind herzlich willkommen. Anmeldungen können bis einschließlich 30. September 2016 hier erfolgen: Zur Anmeldung

Lange Nacht des Coding in Zwickau

Über die N+P Informationssysteme GmbH

Seit der Gründung im Jahr 1990 verfolgt die N+P Informationssysteme GmbH die Vision, IT-Systeme entlang der Wertschöpfungskette zu durchgängigen Lösungen zu verbinden. Als IT-Systemhaus für den Mittelstand haben wir uns auf Fertigung und Bauwesen als Branchen fokussiert, denn übergreifende Lösungen lassen sich nur beraten und implementieren, wenn man die darunterliegenden Prozesse versteht. An sechs Standorten arbeiten wir als Unternehmen deutschlandweit mit über 150 Mitarbeitern in anspruchsvollen Integrationsprojekten. Die langjährig gelebte Vision: durchgängige Systemintegration von der Konstruktion, über die Produktion bis hin zur Unternehmensplanung und -steuerung ist heute aktueller denn je. Getrieben vom Trend „Industrie 4.0“ begleitet N+P Kunden der Fertigungs- und Bauindustrie in der Konzeption und Umsetzung ihrer digitalen Agenda. Die Bündelung von Kompetenzen in Fertigungstechnologien, Unternehmensprozessen und Softwareentwicklung resultiert damit in kundenindividuellen Innovationen mit konkreten Effizienzgewinnen.

Herausgeber: Jens Hertwig