04.07.2018
Pressemitteilung

N+P erhält Rezertifizierung nach ISO 9001:2015

DEKRA stellt erneut Prüfsiegel für N+P aus

Meerane, 04.07.2018. Ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem nach dem internationalen Standard ISO 2001 ist der Indikator für jedes Unternehmen, dass alle internen Prozessabläufe systematisch und mit einem hohen Qualitätsanspruch ablaufen. Nach der ersten Zertifizierung im Jahr 2015 erweitert die N+P Informationssysteme GmbH (N+P) ihr Qualitätsmanagementsystem und erfüllt nun alle Anforderungen der ISO 9001:2015. Im Rahmen der notwendigen Rezertifizierung erfolgte die Umstellung und N+P erhielt somit von der DEKRA das Zertifikat für die neue Norm ISO 9001:2015.

Für eine Rezertifizierung müssen alle Schritte durchlaufen werden, die bereits bei der ersten Zertifizierung nötig sind. Durch die geänderten gesetzlichen Vorschriften war es notwendig, das bestehende Qualitätsmanagement anzupassen und zu erweitern. Die Dokumentation der Prozesse sowie die Vorstellung dieser wurde in einem Vor-Ort-Audit überprüft.

Da bei dem Prozess ständig eine selbstkritische Überprüfung aller internen Vorgänge erfolgt, können diese dabei gleichzeitig den Kundenbedürfnissen angepasst werden. Mit nunmehr 160 Mitarbeitern an sechs Standorten ist es für die N+P von grundlegender Bedeutung, allen Kunden mit einheitlichen und transparenten Abläufen zu begegnen. Björn Schuster, Bereichsleiter des Business Developments und Qualitätsmanagementbeauftragter der N+P und somit Verantwortlicher für die Rezertifizierung, verdeutlicht es so: „Mit einer Zertifizierung nach ISO 9001 dürfen die Kunden von einem Unternehmen eine effiziente, schnelle und dabei qualitativ stets gleichbleibende Umsetzung ihrer Anforderungen erwarten. Doch auch für uns selbst ist es von Vorteil, nach einem zertifizierten Qualitätsmanagementsystem zu arbeiten. So können Prozesse selbst standort- und bereichsübergreifend systematisch ablaufen und vorhandenes Wachstumspotenzial optimal ausgeschöpft werden.“

Gegenüber dem Vorgänger hat die ISO 9001:2015 einige Neuerungen vorzuweisen. Zu erwähnen sind insbesondere das Risikomanagement, das Wissensmanagement im Sinne einer Dokumentation von benötigtem Wissen für Prozesse, um dieses allen involvierten Mitarbeitern zugänglich zu machen, sowie der verstärkte prozessorientierte Ansatz.

Nach der Rezertifizierung ist das Zertifikat für drei Jahre gültig
Nach der Rezertifizierung ist das Zertifikat für drei Jahre gültig

Hintergrund zur ISO 9001 (Quelle: DEKRA Certification GmbH)

Die ISO 9001 zertifiziert ein Qualitätsmanagementsystem nach internationalem Standard und gilt national und international als die meist verbreitete und bedeutendste Norm im Qualitätsmanagement (QM). Diese Norm ist für jede Organisation aller Branchen geeignet und verfolgt das Ziel Unternehmenspotenziale weiterzuentwickeln und Kundenzufriedenheit zu erhöhen, um Unternehmensziele effizient und effektiv zu erreichen. Die DEKRA-Zertifizierung zeigt auf, ob Abläufe im Unternehmen gemäß dokumentierter Verfahren zukunftssicher geplant sind und entsprechend umgesetzt werden. Nach erfolgreicher Bewertung dienen das ISO-9001-Zertifikat und DEKRA-Siegel oftmals als Basis, um im nationalen und internationalen Markt agieren zu können.

Herausgeber:
Jens Hertwig, Geschäftsführender Gesellschafter N+P Informationssysteme GmbH

Bildquellen:
DEKRA Certification GmbH, N+P