13.11.2018

15-jähriges Jubiläum des ERP-Anwendertreffens zieht N+P Kunden in die naturschöne Lage nach Lichtenwalde

Digitalisierungsvisionen und -ansätze zum Greifen nah

Am 8. November 2018 fand das ERP-Anwendertreffen der N+P Informationssysteme GmbH (N+P) im Best Western Hotel Lichtenwalde statt – und das mittlerweile zum 15. Mal. Die traditionsreiche Veranstaltung gilt als Austauschplattform für Anwender und Interessenten, um die neueste Entwicklungen im ERP-Umfeld nicht zu verpassen. Die Mehrwerte, die sich durch die Digitalisierung entlang der Prozesskette ergeben, wurden durch die Präsentation von erfolgreichen Kundenprojekten erläutert. Auch in diesem Jahr ermöglichte die begleitende Fachausstellung von IT-Partnerfirmen, sich über Spezialthemen, wie z. B. Zollabwicklung, Business Intelligence-Lösungen oder Mobile Apps zur mobilen Lagerverwaltung, Zeiterfassung oder der Planung von Serviceeinsätzen zu informieren und sich Anregungen einzuholen.

Den Auftakt der Veranstaltung gab der Geschäftsführer der N+P Informationssysteme GmbH – Jens Hertwig – mit einem Einblick in Digitalisierungsmöglichkeiten. Dabei erläuterte er, warum eine durchgängige Digitalisierung der Wertschöpfungskette die grundlegende Voraussetzung für zukünftige Prozesse in Fertigungsunternehmen ist und untermauerte die aufgeführten Möglichkeiten mit anschaulichen Praxisbeispielen. Im Anschluss wurden durch Björn Schuster, Leiter des Bereichs Business Development der N+P, aktuelle Forschungs- und Innovationsprojekte vorgestellt, die das Publikum davon überzeugten, dass N+P ein vertrauensvoller Partner für die Umsetzung von Digitalisierungsvisionen ist.

Softwarehersteller Asseco Solutions präsentiert neuste Funktionen in APplus

Als Highlights des Tages konnte die N+P Herrn Torsten Gütt, Leiter der Entwicklung von Asseco Solutions AG, sowie Kaweh Bayatzadeh, Geschäftsführer der et-systems GmbH, als Referenten gewinnen. Herr Gütt präsentierte die neusten Entwicklungen am ERP-System APplus und gab einen Ausblick, mit welchen neuen Funktionalitäten der Version 7.0 im nächsten Jahr zu rechnen ist. Torsten Gütt zeigte unter anderem die neue, moderne Bedienoberfläche von APplus mit verbesserten Datenstrukturen und eigenen Konfigurationsmöglichkeiten für ein verbessertes Handling. APplus wurde nicht zuletzt wegen den spezialisierten Funktionen und der Benutzerfreundlichkeit auch in diesem Jahr zum ERP-System des Jahres gekürt.

Im Anschluss erläuterte Kaweh Bayatzadeh die Möglichkeiten der Variantenfertigung und eines Produktkonfigurators in APplus. Die Gäste konnten in einem darauffolgenden Workshop noch tiefer in die Funktionalitäten und den Informationsaustausch rund um das Thema Variantenfertigung eintauchen.

Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch in Workshops

Der Nachmittag des ERP-Anwendertreffens war geprägt von einer parallelen Workshop-Reihe. In kleineren Gruppen hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich zu fünf verschiedenen Schwerpunkten zu informieren und sich mit den N+P-Fachexperten intensiv auszutauschen. In den Workshops APplus und Diamant – Finanzen & Controlling wurden die neusten Funktionen präsentiert und Tipps und Tricks in der Anwendung erörtert. Der Workshop „MES – Effiziente Fertigung“ veranschaulichte den Weg vom klassischen MES hin zum Internet of Things. Es wurden Möglichkeiten aufgezeigt, wie mittels einer IoT-Box Sensordaten einer Maschine erfasst und ausgewertet werden können und somit Optimierungspotenziale sichtbar werden und ein Eskalationsmanagement eingerichtet werden kann.

Mit dem Hauptfokus auf die Digitalisierung von Prozessen rundete der Workshop „Product Lifecycle Management“ das umfangreiche Workshop-Programm ab. Dort wurde präsentiert, wie Prozesse und Dokumente im Zeitalter der Digitalisierung verknüpft werden können. Die Veranstaltung endete durch die Präsentation, wie mit einem virtuellen Desktop und trotz verschiedener Hardware, wie Handy, Tablet oder PC, über eine gleiche Benutzeroberfläche von zu Hause, im Büro oder unterwegs gearbeitet werden kann.

Bewährt hat sich in der Vergangenheit ebenfalls die begleitende Fachausstellung ausgewählter Partnerfirmen. Zum informativen Austausch rund um die Themen Qualitätssicherung, Mobility, Zoll 4.0 und sicherem Datenaustausch standen den Teilnehmern daher auch in diesem Jahr u. a. Vertreter der Firmen Babtec Informationssysteme GmbH, 3mobility solutions GmbH, SECUDOS GmbH und ZWF IT + Consulting AG sowie viele Kollegen der N+P Informationssysteme GmbH zur Verfügung.