Es ist Zeit für Ihre digitale Agenda!

Kaum ein anderes Thema ist medial gerade so präsent wie die fortschreitende Digitalisierung der Industrie. Zum einen entwickeln sich neue Geschäftsmodelle durch das Erschließen von bisher unbekannten Potenzialen und zum anderen können interne Unternehmensprozesse effizienter gestaltet werden. Allerdings lässt sich eine digitale Agenda nicht von heute auf morgen unternehmensübergreifend umsetzen, vielmehr sollte sie als Prozess verstanden werden. Doch welche Chancen und Handlungsoptionen hält das Thema in den verschiedenen Unternehmensbereichen wie Vertrieb, Fertigung und der Produktentwicklung für uns bereit? Welche weltweiten Standards etablieren sich und wie lassen sich diese auf einen lokalen Kontext übertragen? Wie sehen konkrete Projekte aus und welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Das ZUKUNFTSFORUM INDUSTRIE bietet Unternehmern, Führungskräften und Entscheidern aus dem verarbeitenden Gewerbe eine Plattform, sich genau zu diesen Fragestellungen auszutauschen. Holen Sie sich entscheidende Anregungen für Ihre digitale Agenda und knüpfen Sie wichtige Kontakte für deren Umsetzung.

Geplantes Programm

»Es gibt Leute, die rennen in der zweiten Halbzeit den Minuten nach,
die sie vor der Pause verschlafen haben.«
– Sepp Herberger –

Ein Spiel hat 90 Minuten und die Wahrheit liegt auf dem Platz. Dieses Sprichwort kennt jeder Fußballtrainer, doch mit Sprüchen allein lässt sich keine Saison erfolgreich gestalten.

Das ZUKUNFTSFORUM INDUSTRIE beleuchtet aktuelle Entwicklungen daher an konkreten Beispielen. Wir bringen Industrieunternehmen, Technologiekonzerne, Forschung und Vertreter der Startup-Szene an einen Tisch. Hierbei entstehende neue Perspektiven entwickeln sich hin zu konkreten Handlungsoptionen. Begleiten Sie uns vom Warm-up bis zum Ende der zweiten Halbzeit ins neue Fußballstadion nach Chemnitz – egal ob als Startschuss oder zum weiteren Ausbau Ihrer digitalen Agenda.

Unsere Referenten

 

Erik Heinelt
Erik Heinelt | BV Deutsche Startups
Peter Blau
Peter Blau | Fraunhofer IWU
Karl Osti
Karl Osti | Autodesk
Volker Schnittler
Volker Schnittler | VDMA
Prof. Uwe Aßmann
Prof. Uwe Aßmann | TU Dresden
Tino Petsch
Tino Petsch | 3D-Micromac
Martin Ballweg
Martin Ballweg | Mapudo
Thomas Büttner
Thomas Büttner | Sattlerei Büttner
Dr. Jan Spies
Dr. Jan Spies | Volkswagen
Thomas Zimmerli
Thomas Zimmerli | Consultant
Jens Hertwig
Jens Hertwig | N+P
Andreas Thieme
Andreas Thieme | N+P
Paul Hertwig
Paul Hertwig | N+P

Die Vorträge aller Referenten zum ZUKUNFTSFORUM INDUSTRIE stehen zum Download zur Verfügung:

Bezahlschranke
zip Vorträge ZUKUNFTSFORUM

Teilnehmerstimmen

"Bisher war Virtual Reality etwas für Spielkinder, heute habe ich verstanden, was man damit sinnvoll machen kann."

"Das war eine sehr gelungene Veranstaltung. Wenig Werbung, sehr gelungene Vorträge, ansprechende Bewirtung und gutes Ambiente. Hat mir sehr gut gefallen!"

"Mir ist klar geworden, dass ich CAD und CAM System nicht losgelöst betrachten kann, sondern eine durchgängige Lösung brauche."

"Es gab viele Informationen für Ideen und zum Nachdenken."

"Gelungene Veranstaltung, sehr kompetente Referenten."

Video-Rückblick

Lesen Sie auch unsere News als Rückblick: Der Mittelstand macht sich fit für die Digitalisierung

Folgende Partner tragen zum Gelingen des Events bei

Autodesk GmbH
3D-Micromac AG
Bundesverband Deutsche Startups e. V.
CWE - Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik
Leipziger Messe
Mapudo GmbH
Technische Universität Dresden
Reitsportfachmarkt und Sattlerei Tom Büttner
Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e. V.
Volkswagen Aktiengesellschaft
Zimmerli Consultants

Hinweis zur Anreise

Anschrift: Gellertstraße, 09130 Chemnitz

Unsere Veranstaltung wird im VIP-Bereich des Fußballstadions statt finden. Der VIP-Parkplatz "P3" vor dem Hauptgebäude steht Ihnen zum kostenfreien Parken an diesem Tag zur Verfügung.

Der Veranstaltungsort

Am 5. November 2011 stimmte der Chemnitzer Stadtrat einem Neubau des Stadions an der Gellertstraße zu. Das Stadion, das nach Fertigstellung 15.078 Zuschauer fasst, soll einen Impuls für den Sport in Chemnitz und die regionale Wirtschaft schaffen. Der Neubau wird offiziell mit dem „Tag der offenen Stadiontore“ am 18.06.2016 abgeschlossen.