BIM bietet Einsparpotenziale in Bau- und Infrastrukturprojekten bei steigender Qualität

Die Ansprüche an die modernen Gebäude von morgen steigen, gleichzeitig sinken die Margen innerhalb der Bau- und Infrastrukturprojekte. In der Vergangenheit rückten außerdem Großbauprojekte durch fehlende Kostenkontrolle und unzureichende Termintreue in den Fokus der Öffentlichkeit.

Vor diesem Hintergrund stehen alle Projektbeteiligten vor der Aufgabe, Einsparpotenziale in der Planung sowie in der Bau- und Betriebsphase zu identifizieren und zu nutzen. Das gemeinsame Ziel lautet: qualitativ hochwertiger, bei geringeren Kosten, in kürzerer Zeit planen, bauen und betreiben. Building Information Modeling unterstützt bei der Erreichung des gemeinsamen Ziels. Es ist ein Prozess, bei dem alle Beteiligten gemeinsam in Datenmodellen arbeiten und Informationen gezielt bereitgestellt bekommen.

Warum Sie bereits heute nach BIM-Standards arbeiten sollten

  • BIM ist nach CAD der nächste logische Schritt auf dem Weg zur Digitalisierung
  • Auf politischer Ebene sind die Weichen für BIM gestellt, z. B. mit dem "Stufenplan Digitales Planen und Bauen"
  • Immer mehr private und öffentliche Auftraggeber fordern die Nutzung derselben Daten- und Informations­plattformen

Von der BIM-Planungsmethode profitieren alle Projektbeteiligten

Open BIM vs. Closed BIM

Bei der BIM-Planungsmethode unterscheidet man grundlegend zwischen zwei Implementierungsszenarien mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen – Open BIM und Closed BIM. Die Erfahrung zeigt, dass sich meistens aus Closed BIM-Prozessen, durch verschiedene Anforderungen von Auftraggebern oder Fremdplanern, Open BIM-Prozesse entwickeln. Erfahren Sie mehr auf dem N+P-Blog.

BIM-Implementierung – Erfahrungsberichte

Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement

N+P unterstützt den SIB bei seiner BIM-Strategie

Mehr Informationen

Eigenbetrieb "Kommunale Immobilien Jena"
kommunale immobilien jena

Durchgängige Daten­nutzung bei der KIJ

Mehr Informationen

Goldbeck GmbH

Integration des Gebäude­managements in BIM

Mehr Informationen

BIM ist so vielfältig wie Ihr Unternehmen – lassen Sie uns gemeinsam Ihren Weg dahin entwickeln!
Frank Sawatzki
+49 (0)30 65478-211